prev next
play

Der Einsatz von Quantec® – Radionik in meinem Kompetenzzentrum
und in der Radionischen-Systemischen-Optimierung

Das ist technisch angewandte Quantenphysik, die in einem vollkommen neuen Informationsraum agiert. Es wird realisiert durch ein QUANTEC®- Radionik Gerät, das in der Lage ist den Quanten-Informationsraum zu lesen, ihn zu beeinflussen und zu verändern. Im Raum und in der Zeit. Jeder von uns ist mit dem Begriff: man ist zur „Falschen Zeit am Falschen Ort“ vertraut.

Denn jedes Objekt, jeder Mensch befindet sich in einem solchem Informationsraum, in einer gewissen Raum-Zeit, welche seine Wahrnehmung erzeugt:

Er nimmt nur „Wahr“ was er schon kennt, oder was schon „ WAR“ (Vergangenheit), man befindet sich wie in einem Film mit gewissen Hand-lungen, Situationen, in der Wiederholung der Zeitschleife, die nichts anderes tut als zu „prozessieren“, es läuft immer wieder der gleiche Prozess ab.

Das Objekt, der Mensch reagiert auf das Informationsfeld, in dem er sich befindet und geht mit ihm Resonanz. Beispiel: befinden wir uns im Winter  (wir sehen Schnee und Eis) frieren wir, im Urlaub (bei Sonne und mehr  entspannen wir uns), zu Hause Urlaub machen im täglichen und Arbeits-Informationsfeld…Sie verstehen!

Wir sind wie ein Chamäleon, das sich seiner Umgebung anpasst!

Da in unserem Universum sich jeder Informationsraum in einer Zeit befindet (Zeit-Raum oder Zeitkubus), welche in einer Widerholungs-Schleife im ständigen Kontakt zueinander stehen (wir kennen den Effekt „Déjà-vu“ bzw. Doppelwahrnehmung).

Befindet man sich in einem Informationsraum von Krieg, Angst, Armut, Verzweiflung im Zeitraum (Beispiel vor 200 Jahren) und der Prozess läuft noch, erlebt man die gleiche Situation, hat die gleichen Ängste und das Verhalten ist auch das Gleiche: man geht in Resonanz zum information bringendem Raum. Das gleiche trifft bei Schwangeren zu: ist eine Frau schwanger, dann sieht sie nur Schwangere und Babies.

Diese Informationsfelder (Szenarien) sind wie Fotos, an einer Wäscheleine der Zeit befestigt oder wie Bildabschnitte auf einer Filmrolle im Zeitfluss: eine zirkulierende und wiederholende Schleife im Raum-Kubus (Zeitkontinum) ständig in Bewegung, die aus unserer Sicht in der Vergangenheit, in der Gegenwart, oder in der Zukunft sein kann.

Der Effekt „Déjà-vu“ ist das beste Beispiel dafür, dass man das schon erlebt hat! Es ist ein Prozess was “WAR” sowie die Beeinflussung von neuen Impulsen im Informationsraum.

Mit Hilfe von QUANTEC®, kann ich feststellen in welchem Informationsraum und in welcher Raumzeit, man sich gerade befindet (unter welchem Einfluss, welche Störungen oder Situation man erlebt und die man für “WAHR” befindet), daraus psychische, seelische und körperliche Reaktionen zeigt. Durch die Bearbeitung des Informationsraum mit Gravitationswellen sowie durch die Neuinformierung und Harmonisierung, verändert dich der Informationsraum, das Objekt, die Person, die sich in diesem Raum befindet. Man verlässt die „ alte“ Resonanz, die aufgelöst ist und schwingt mit der neuen harmonischen Resonanz mit. So verändert sich auch die Psychische, seelische und körperliche Haltung.

Raum und Zeit sind auch nicht mehr das, was sie früher einmal waren - unbeeinflussbare und absolute Dimensionen des Universums. So beschrieb sie Isaac Newton im 17. Jahrhundert. 1915 vollendete Albert Einstein seine Allgemeine Relativitätstheorie, die unsere Vorstellungen von Raum und Zeit grundlegend änderte. Die Allgemeine Relativitätstheorie behandelt eine der fundamentalen physikalischen Kräfte - die Gravitation, beziehungsweise die Schwerkraft. Diese Kraft verursacht das Gewicht von Gegenständen, die Bewegung der Planeten um die Sonne, die Entstehung Schwarzer Löcher und wirkt der Expansion des Universums entgegen.

Einsteins Theorie sagt die Existenz von Gravitationswellen vorher. Gravitationswellen ändern die Struktur der Raum-Zeit, sie stauchen und dehnen den Raum an sich – ähnlich wie eine durch einen Steinwurf verursachte Welle sich im Wasser ausbreitet. Gravitationswellen entstehen, wenn eine Masse beschleunigt wird. Besonders starke Gravitationswellen werden von explodierenden Sternen oder Schwarzen Löchern verursacht. Die Änderungen des Gravitationsfeldes, also die Raumverzerrungen, die dabei auftreten, breiten sich mit Lichtgeschwindigkeit als Gravitationswellen aus. Eine solche Gravitationswelle bewirkt eine kurzfristige, rhythmische Stauchung und Dehnung des Raums: Die Abstände zwischen Objekten oder zwei beliebigen Punkten im Raum ändern sich.

Die Besendung über einen längeren Zeitraum mit solchen Gravitationswellen verändert die Positionierung der Abstände und die Informations-beschaffenheit zwischen Objekten oder zwei beliebigen Punkten dauerhaft – es entsteht eine neue Realität.

Quantec gewinnt die Goldmedaille